Glückauf-Lintfort

Spielberichte

 



03.03.2013
KFC Uerdingen : Glückauf Lintfort 3 : 6
Zwei Spiele zwei Siege
Mit einer beständigen Leistung und, für den
trainingslosen Saisonstart, einem guten Zusammenspiel aller Mannschaftsteile
sorgten wir einmal mehr durch Taten und nicht durch Worte für Aufsehen.

Obwohl es geschlagene 22 Minuten dauerte, bis der Gelegenheitsstürmer
Peller die Pille in das von „King Kong“ bewachte Tor manövrierte, war bereits
die Überlegenheit des heutigen Tages auf unserer Seite auszumachen. Unsere gut
stehende Abwehr, in Verbindung mit der taktisch clever aufgestellten- 6- Felix,
brachte die Mannen vom Buscher Holzweg an den Rand der Verzweiflung und machten
unseren überragenden Torwächter Marcel nahezu arbeitslos in dieser
Anfangsphase. Sein Kollege auf der anderen Seite dagegen hatte bereits alle
Hände voll zu tun und vereitelte die eine und andere totsichere Führungsmöglichkeit.
Da wir unsere Konditionsschwäche auf Grund genügenden Wechselpotentials auf
lange Strecken ausgleichen konnten, gelang es der Mannschaft durch zwei Tore
von Severin, eine frühe Vorentscheidung herbei zu führen. Ab der 30 Minute beim
Spielstand von 3:0 aus unserer Sicht, schlich sich dann eine gewisse Unkonzentriertheit
ein, die dem Gegner einige Chancen eröffnete.  Unser Keeper Marcel konnte diese aber durch
Glanztaten  vereiteln, so dass wir mit
einem sicheren Vorsprung in die Pause gingen. Mit frischem Elan und alter Ordnung im Spiel begannen wir dann Runde
zwei sehr schnell mit dem vierten Tor. Spätestens zu diesem Zeitpunkt spukte
dann die Scorer Liste in den Köpfen der Lintforter Jungs, so dass die
Mannschaftsdienlichkeit hier und da mal auf der Strecke blieb. Das nutzte dann
der Gegner clever und erfahren aus und bestrafte uns mit zwei Gegentreffern in
der 60 und 62 Minute. Doch dem Teamgeist und der Moral der Knappen ist es zu
verdanken dass wir wieder in unser Spiel zurück fanden, um in der 76. Minute
durch Felix die Tordifferenz wieder zu erhöhen. Als dann Severin mit einem direkt
geschossenen Freistoß die Regelunsicherheit des gegnerischen Torrecken ausnutzte
um den Ball das sechste Mal in dessen Netz zu versenken, war der Tag für uns
gelaufen. Das Tor in der 90. Minute des Gegners war ihnen gegönnt so dass das
Ergebnis dem Spielverlauf gerecht wurde.


17.02.2013
Global Players : Glückauf Lintfort 3 : 6

Der Winterschlaf ist beendet!
Unter dieses Motto haben wir unseren Saisonauftakt
gestellt, der auch gleichzeitig unsere Feuertaufe für die KFL Niederrhein war.

Bei herrlichem Wetter trafen wir auf den, gut bespielbaren,
Ascheplatz der Global Players ein. Als
die Uhr des nahen Kirchturms die fünfzehnte Stunde einläutete, trafen zwei
hochmotivierte Teams aufeinander, die beide nichts anbrennen lassen wollten. So
dauerte es auch lange 16 Minuten bis Dennis Ortstadt der sich am Freitag zu
seinem Geburtstag noch ein Tor wünschte auch tatsächlich nach einer souverän
gespielten Vorlage von Felix den Ball
ins gegnerische Netz versenkte. Die weiterhin sehenswert agierenden Lintforter
machten dann auch noch bis zur 40 Minute das Spiel und lagen nach 35 Minuten
mit 0:3 Toren vorne. Beim 0:2 konnte Neuzugang Nico bereits in der siebzehnten
Minuten seinen hoffentlich langen Torreigen für Glückauf Lintfort eröffnen. Doch dann schlich sich
der Schlendrian in unser Spiel ein, der es den Players ermöglichte, noch vor der Halbzeit zwei Anschlusstreffer
zu erzielen.  Auch der Start in die zweite Spielhälfte war
durch Unkonzentriertheit auf Seite unserer Mannschaft geprägt, was der Gegner
zum Ausgleichstreffer nutzte. Aber wir wären keine Knappen, wenn wir uns durch
solche vorübergehenden Schwächephasen beirren ließen. Das Spiel gewann fortan wieder an Klasse auf
unserer Seite und wurde in der 62. Minute durch den zweiten Treffer unseres
heutigen Angriffleiters Jan belohnt.  Nach mehreren fast schon totsicheren
Torchancen konnten dann Sven und Felix mit dem fünften und sechsten Treffer den
Sack schließen, zumal die Verteidigung hinten nichts mehr zuließ.

Alles in allem betrachtet war es ein toller Start für die
Mannschaft, gepaart mit einer gelungenen Aufnahme der Neuzugänge Nico und
Daniel. Mit dem Wissen welche Spielerkapazitäten heute noch nicht antreten
konnten, blicke ich hoffnungsvoll in den weiteren Saisonverlauf.


04.11.2012
Moerser Kickers : Glückauf Lintfort 5 : 14
Wieder ein Spiel im Rheinpreußenstadion, wieder gegen die
Moerser Kickers, wieder ein Sieg für die Lintforter Knappen, aber diesmal in
einem Punktespiel der KFL Niederrhein.

Während das Freundschaftsspiel vor zwei Monaten noch über
weite Strecken als ausgeglichen bezeichnet werden konnte, zeichnete sich in
diesem Ligaspiel schon innerhalb der ersten halben Stunde eine deutliche
Überlegenheit der GAL Akteure ab, die an diesem Sonntag endlich wieder ein
Spiel bestreiten konnten. Diese Spielfreude war auch von der ersten Minute an
zu spüren. Die Laufbereitschaft, die Technikfreude und das sehenswerte
Zusammenspiel der Lintforter war echt ligatauglich. Als es dann nach 28 Minuten
bereits 0:5 stand, war es an der Zeit das Team umzustellen um auch andere Varianten
zu testen. Abwehrchef Pierre durfte sich, so wie der defensive Alen und Cengiz,
im Sturm versuchen. Dustin war dann in der Verteidigung und das Mittelfeld sehr
defensiv ausgerichtet. Auch in dieser Variante lief die Goal Maschinerie der Klosterstädter
unaufhaltsam weiter, so dass der
erschöpft wirkende Gegner, der zumal mit wenig Auswechselpersonal im eigenen
Stadion angetreten ist, dem nur wenig entgegen zu setzen hatte.


Fazit: In einem Kleinfeldspiel ist die Anwesenheit von
einem oder zwei Schlüsselspielern von großer Bedeutung und bewirkt einen
Klassenunterschied innerhalb einer Mannschaft. Wir wissen, dass es die Moerser
auch besser können und sind auf das Rückspiel gespannt.


07.10.2012
Markt 3 United : Glückauf Lintfort 4 : 6
Da das Hinspiel mit einem klaren Sieg für uns bestritten
wurde, reisten wir doch sehr zuversichtlich nach Geldern, obwohl wir auf zwei
Eckpfeiler unserer Mannschaft verzichten mussten.
Das Spiel gestaltete sich auch sehr ausgeglichen, obwohl unser
Felix in den ersten sieben Minuten gleich zwei Treffer markieren konnte, glich
der Gegner bis zur Halbzeit das Ergebnis aus. Streckenweise lief bei uns nichts
zusammen und der Gegner konnte sein Spiel aufziehen.
Die Halbzeitpause nutzten die GAL Spieler zur Erholung
und Motivation, so dass es nach dem Wideranpfiff deutlich besser für die
Knappen aus Lintfort lief. Es wurde kombiniert und mit sehenswerten Aktionen
gingen wir nach einer gekonnten Ballannahme und einem Schuss aus der
Halbdrehung heraus durch Dennis erneut in Führung. Doch bereits drei Minuten
später glich der Gegner aus, weil unsere Abwehr etwas zu offensiv agierte. Aus
Ärger über unseren Leichtsinn mobilisierten alle ihren Einsatzwillen und Dennis
konnte in der 55. Minute wieder den Führungstreffer nach selbstloser Vorarbeit
durch Jan markieren. In dieser Spielphase war GAL die klar dominierende
Mannschaft. Das schien aber unserem Verteidiger Sven zu langweilig zu sein.
Nach einem gegnerischen Schuss auf unser Tor köpfte er den Ball in bester
Manier gegen die Laufrichtung des Keepers zwischen die eigenen Pfosten.

United bekam durch diese Schützenhilfe wieder neuen Mut und gestaltete das Spiel ausgeglichener.
So dauerte es dann auch ganze 26 torlose Minuten bis unser Abwehrchef Pierre 6
Minuten vor dem Spielende offensiv wurde und nach guter Vorarbeit von Felix den
erneuten Führungstreffer erzielte. Die Markt drei Kicker setzten nun alles auf
eine Karte und wollten Druck aufbauen, dem die Klosterstädter aber souverän
Stand hielt und dann Ihrerseits in der 90. Minute durch Jan nach Vorarbeit von
Dustin den Sack zumachten.


 


23.09.2012
Glückauf Lintfort : Joga Finito


 02.09.2012
Moerser Kickers : Glückauf Lintfort Freundschaftsspiel
Heute reisten wir erstmalig zu den Moerser Kickern, die
ja auch in der Liga ein direkter Konkurrent sind.

In dem sehr schönen Rheinpreußen Stadion spürt man an
vielen Stellen die Bergbautradition. Vielleicht hat uns der Berggeist des
Stadions beflügelt, weil er glücklich ist, eine Mannschaft, die den
Bergmannsgruß trägt empfangen zu dürfen. In den ersten 5 Minuten des Spiels
schien er jedoch noch nicht gewusst zu haben dass wir Glückauf Lintfort sind. Der
gut aufspielende Gegner erzielte sehr schnell zwei etwas glückliche Treffer
zwischen die Pfosten unseres erstmals eingesetzten Torwarts Paul. Als dann aber,
in der siebten Minute, ein Gegenspieler einen ungenauen Pass spielte, den unser
Stürmer Admir abfing und auch sofort in den gegnerischen Kasten versenkte, war
der Anschluss geschafft und die Partie gestaltete sich ebenbürtig. In der 20
Minute wiederholten sich die Ereignisse! Schlechte Flanke vom Gegenspieler,
abgefangen von Admir, ein Bums und es stand 2 zu 2. Die Partie gestaltete sich
während der nächsten 22 Minuten sehr ausgeglichen mit einem fahrigen
Spielaufbau beider Teams, als den Moersern dann doch in der 42 Minute das etwas
glückliche Führungstor zum 3:2 gelang, das auch bis zur Halbzeit gehalten
wurde. Die Pause nutzte unser Team dazu, die eigenen Unzulänglichkeiten der
ersten Halbzeit konstruktiv aufzuarbeiten. Diese Manöverbesprechung trug
Früchte. Wir starteten druckvoll, willensstak, diszipliniert und mannschaftsdienlich
in die zweite Halbzeit und wurden belohnt. Die Moerser waren einem gänzlich verändertem Gegner nahezu
ausgeliefert, der im 5 Minuten Tackt die
Tore erzielte, so dass es in der 63 Minute bereits 6:3 für die Knappen aus
Lintfort stand. Nach einem verzweifelten Aufbäumen erzielten die Kickers noch
in der 66 Minute ein Gegentor, bevor der bereits erwähnte Berggeist die
Offensivabteilung der Glückaufler zaubern lies und selbst die Defensiven zur
Attacke beflügelte. Plötzlich tauchte unser Keeper im Sturm auf, der
leichtfüßige Dzengiz hob die Schwerkraft auf und Mergim spielte gleich drei
Gegnern den Ball förmlich durch die Nase. So beflügelt gelang uns dann der
Endstand von 10:4.


Fazit: Eine tolle Moral, etwas Glück, ein geschwächter
Gegner und der Berggeist des       Rheinpreußen
- ( ehemalige Zeche) Stadions sorgten für einen Tollen Fußballtag aus Sicht der
Lintforter Knappen.


26.08.2012
Glückauf Lintfort : Markt 3 United 11 : 6


Nach den Sommerferien konnten wir mit fast dem gesamten
Kader das erste Heimspiel in der B Liga antreten. Es fehlten nur Tim und Ilias,
denen der Urlaub gegönnt sei. Da unser Gegner über einen sehr gut bespielbaren
Rasenplatz verfügt, haben wir verabredungsgemäß dieses Heimspiel auf dem Platz
des Gegners ausgetragen. Unser Taktik Training am vergangenen Mittwoch, so wie
die super Einstellung unserer Mannschaft ermöglichten den ersten dreier in der
Liga für GAL. Obwohl das Spiel über den größten Zeitraum hinweg ausgeglichen
verlief, mussten sich unsere GAL Kicker ständig über vergebene Torchancen
ärgern. Besonders ärgerlich war das Eigentor unseres sonst überragenden
Torhüters Marcel, der den Ball lässig an der Torauslinie stoppen wollte. Als
dieser jedoch versprang, zirkelte Marcel den Ball aus einem unmöglichen Winkel
in das eigene Tor. Sehenswert, wenn es nur das gegnerische Tor gewesen wäre. Im
weiteren Spielverlauf gelang es uns recht gut, aus einer gesicherten
Verteidigung heraus, das Mittelfeld, mit den Ballakrobaten Mergim und Admir, in
Szene zu setzen, die wiederum das Angriffsspiel forcierten und im Einklang mit
den Stürmern den tollen Torreigen bewirkten. Über weite Strecken des Spiels
zwangen wir so unseren Gegner ihr Tor mit allen Spielern zu verteidigen. In
diesen Offensivphasen haben unsere Verteidiger zu oft vergessen, dass sie nicht
im Sturm spielen. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass das Ergebnis auch in dieser Höhe völlig in Ordnung geht, wir aber immer noch genügend
Schwachpunkte bei uns entdeckt haben, die es abzustellen gilt. Dem Gegenspieler,
der sich bei einem regelgerechten Pressball den Fuß verletzt hat wünschen wir
eine schnelle Genesung und alles Gute.


19.08.2012
Joga Finito : Glückauf Lintfort 13 : 3


Das erste Ligaspiel stand für uns unter einem ungünstigen
Stern. Weiterhin urlaubsgeschwächt und untrainiert gingen wir in das Spiel und
kassierten direkt in der ersten Minute das erste Gegentor. Dennoch konnten wir
bei 37 Grad Hitze auf dem schattenlosen sehr schönen Kunstrasenplatz des
Gegners während der folgenden 30 Minuten das Spiel nahezu ausgeglichen
gestalte. Dann mussten wir uns der eigenen Konditionsschwäche und dem
glänzenden Spiel des Gegners ausliefern. Joga schoss ein Tor nach dem anderen
aus nahezu unmöglichen Positionen und Glückauf versiebte gleichzeitig 100 prozentige Chancen. Somit bleibt uns nur die
Erkenntnis, dass wir an der Achillesferse Kondition
arbeiten müssen und gratulieren den Finitos zu ihrem ersten Punktgewinn in
der neuen B Liga.


 


29.07.2012
Union Walsum : Glückauf Lintfort 16 : 1


In der Urlaubszeit reisten wir mit gerade mal sieben
Spielern nach Walsum um auf der Schweinewiese das Spiel ohne
Auswechselpotential anzutreten. Ohne unseren Abwehrchef, dem fehlenden
Mittelfeldmotor und dem verhinderten Goalgetter aber mit dem verletzten Cengiz,
dem alten Jens und dem konditionsschwachen Rest der Mannschaft verloren wir gerecht
mit 16:1


Konnten wir in der ersten Hälfte des Spiels in Anbetracht
unserer Einschränkungen noch recht passabel mithalten (5:1 Halbzeitstand),
machten sich die Qualitätslücken und besonders die Konditionsschwäche unserer
Mannschaft stark bemerkbar. Wir konnten letztlich dem Sportgeist der Walsumer,
die zunehmend auch schwächere Spieler einsetzten, verdanken, dass die
Niederlage nicht noch höher ausgefallen ist


10.06.2012
KFC Uerdingen : Glückauf Lintfort 3:8


Der gute Spielbericht wurde von den Uerdingern
geschrieben. Der nachfolgende Link führt Euch auf deren HP direkt zum
Spielbericht


http://kfc06.jimdo.com/spielberichte/gl%C3%BCckauf-lintfort-3-8/